News...

03.10.2014
Tag der deutschen Einheit im FKK World in Giessen


Am 03.10, den Tag der deutschen Einheit feiert das FKK World in Pohlheim bei Giessen auf eine ganz spezielle Art mit Euch. Der bekannte Erotikstar Kitty Core lädt zur GangBang ein! Das Team des FKK World hält weitere Überraschungen für Euch bereit.

Weitere Infos findet Ihr auf der Website des FKK World

04.10.2014
Oktoberfest im Saunaclub FKK Leipzig


Am 04. Oktober wird es bayrisch im sächsischen FKK Leipzig. Es erwarten Euch neben den heissen internationalen Modellen viele Erotikshows und bayrische Spezialitäten.

Weiter Infos auf der Website des Leipziger FKK-Club

05.10.2014
Oktoberfest im FKK Babylon in Hamburg


Vom 29.09. bis 05.10. wird es bayrisch im hohen Norden! Das FKK Babylon feiert mit Euch das Oktoberfest! Neben guter Stimmung und vielen internationalen weiblichen Gästen erwarten Euch bayrische Spezialitäten und andere Überraschungen!

Weiter Infos auf der Website des Hamburger FKK-Clubs
Mehr News

Ein Laufhaus ist ein Bordell, in dem Prostituierte ein Zimmer angemietet haben um dort der selbständigen Arbeit, bzw. Prostitution nachzugehen. Die Prostituierten entrichten in der Regel Tagesmieten und können ihre Arbeitszeiten und Preise unabhängig gestalten. Die Freier laufen durch die Gänge des Hauses (daher der Name Laufhaus), um unverbindlich mit den Prostituierten in ihren Zimmern zu sprechen und danach gegebenenfalls ihre Dienste zu beanspruchen. Der Besuch kostet in den meisten Laufhäusern keinen Eintritt. Der Gast darf das Haus auch ohne Gebühren wieder verlassen.

Rund um Bad Homburg

Bad Homburg vor der Höhe (amtlich Bad Homburg v. d. Höhe) ist die Kreisstadt des Hochtaunuskreises und eine von sieben Städten mit Sonderstatus im Land Hessen. Bad Homburg ist als Mittelzentrum ausgewiesen, versteht sich als Kur- und Kongressstadt und zählt rund 52.000 Einwohner. Die Stadt wirbt für sich mit dem Motto Champagnerluft und Tradition. Die Stadt Bad Homburg liegt im Ballungsraum Rhein-Main und grenzt direkt an Frankfurt am Main. Der Zusatz „Bad“ wird seit 1912 geführt. International bekannt ist Bad Homburg als Kurstadt und für sein Casino, das „Mutter von Monte Carlo“ genannt wird. Zudem ist die Stadt für seine teure Wohnlage mit einer Reihe von Villengebieten bekannt. Die Kurstadt ist, wie einige weitere Taunusstädte, bevorzugtes Wohngebiet für in Frankfurt tätige, meist gut verdienende Pendler. Zugleich ist Homburg Sitz einer Reihe von Unternehmen, deren Beschäftigte als Einpendler die Auspendler an Zahl überwiegen. Die Stadt ist Sitz des Bundesausgleichsamtes und Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen. Bad Homburg wies im Jahr 2012 einen weit überdurchschnittlichen Kaufkraftindex von 156 Prozent[2] des Bundesdurchschnitts (100 Prozent) auf und belegte damit einen bundesweiten Spitzenwert. Im Hochtaunuskreis haben lediglich Königstein (191 Prozent) und Kronberg (179 Prozent) einen höheren Wert. Bad Homburg grenzt im Norden an die Gemeinde Wehrheim und die Stadt Friedrichsdorf, im Osten an die Städte Rosbach vor der Höhe und Karben (beide Wetteraukreis), im Süden an die kreisfreie Stadt Frankfurt am Main, im Südwesten an die Stadt Oberursel (Taunus) sowie im Nordwesten an die Stadt Neu-Anspach.